Ed Seykota

0

Ed Seykota (eigentlich Edward Arthur Seykota; geboren am 7. August 1946) ist ein Rohstoffhändler mit niederländischen Wurzeln, der vor allem für seine bahnbrechenden Beiträge zur Entwicklung computergestützter Handelssysteme bekannt ist. Im Jahr 1970 leistete er Pionierarbeit im Systemhandel, indem er frühe Lochkartencomputer verwendete, um seine Ideen an realen Märkten zu testen.

Karriere

Obwohl die Kindheit und Jugend von Ed Seykota im Schatten seiner beruflichen Errungenschaften stehen, ist bekannt, dass er ein Gymnasium in der Nähe von Den Haag besuchte und später seine formale Ausbildung an der Universität Cambirdge in den USA erhielt. Dort erwarb er 1969 einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik und im selben Jahr zudem einen Master-Abschluss in Management.

Seykotas Karriere im Handel begann in den späten 1960er Jahren, als computergestützte Analyse und Handel noch in den Kinderschuhen steckten. Inspiriert von den Möglichkeiten, die die neue Technologie bot, entwickelte Seykota eines der ersten computergestützten Handelssysteme. Er erkannte früh das Potenzial der technischen Analyse und der systematischen Handelsansätze, um die emotionalen Fallstricke zu vermeiden, die viele Trader plagten.

Sakotas Interesse an der Entwicklung eines computergestützten Systems war von Richard Donchian geweckt geworden, dessen selbst entwickeltes mechanisches Trendfolgesystem im Wesentlichen auf den gleitenden Durchschnitten („moving average“) über 5 und 20 Tage beruhte. Inspiriert wurde Sakota auch durch das Buch „Reminiscences of a Stock Operator“ von Edwin Lefèvre. Das erste Handelssystem, das Ed Saykota selbst entwickelte, basierte auf exponentiellen gleitenden Durchschnitten.

Seykota verbesserte das System im Laufe der Zeit und passte es seinem Handelsstil und seinen Präferenzen an. Da die ursprüngliche Version des Systems sehr starr war, fügte er dem System später weitere Regeln sowie Musterauslöser und Algorithmen für das Geldmanagement hinzu. Sein Ansatz basierte auf Trendfolge-Strategien, die darauf abzielten, große Marktbewegungen zu identifizieren und auszunutzen, während gleichzeitig das Risiko durch sorgfältiges Management begrenzt wurde.

Ed Seykota und „The Trading Tribe“

Ed Seykotas Einfluss auf die Handelswelt erstreckt sich weit über seine persönlichen finanziellen Erfolge hinaus. Er ist auch für seine Beiträge zur Handelspsychologie und seine Fähigkeit bekannt, komplexe Konzepte auf einfache, verständliche Weise zu kommunizieren. Seykota legt großen Wert auf die psychologischen Aspekte des Handels und betont die Bedeutung der Selbsterkenntnis und emotionalen Disziplin für den Erfolg im Handel.

Ed Seykota war besorgt darüber, dass Händler oft ihre Emotionen über ihre Logik siegen lassen. 1992 versammelte er eine Gruppe von Händlern um sich, um über dieses Problem zu sprechen. Sie begannen, sich regelmäßig zu treffen, und Seykota entwickelte Methoden zur Unterstützung des persönlichen Wachstums. Im Laufe der Jahre erweitert sich die Gruppe auf Menschen aus der ganzen Welt und aus vielen Berufen. Die Mitglieder helfen bei der Entwicklung einer gemeinsamen Reihe von Praktiken, die Seykota den „Trading Tribe Process“ (TTP) nennt. Er beschreibt diese Ideen und Praktiken in seinem Buch „The Trading Tribe“ (2005) und verfeinert sie in einem Online-Artikel mit dem Titel „TTP Extensions: Replacing the Zero-Point Process with the Rocks Process“ (2013).

Heute gilt Ed Seykota als einer der Pioniere des systematischen Handels und als Mentor für zahlreiche Trader weltweit. Durch seine Schriften, Seminare und persönliche Beratungen hat er sein Wissen und seine Erfahrungen geteilt und damit unzähligen Menschen geholfen, ihre Handelsfähigkeiten zu verbessern. Trotz seines Rückzugs aus dem öffentlichen Rampenlicht bleibt Seykotas Einfluss auf die Handelswelt unvermindert stark, und seine Methoden und Lehren sind weiterhin ein wesentlicher Bestandteil der modernen Handelstheorie und -praxis.

Methoden von Ed Seykota

Ed Seykotas Handelsstrategie ist in den Prinzipien des Trendfolgehandels verwurzelt und macht umfangreichen Gebrauch von computergestützten Systemen. Seine Ansätze kombinieren technische Analyse, striktes Risikomanagement und die Berücksichtigung der psychologischen Aspekte des Tradings. Hier sind die Kernkomponenten von Seykotas Handelsstrategie:

  • Trendfolge: Die Grundlage von Seykotas Handelsansatz ist die Trendfolge. Er steigt erst dann in eine Position ein, wenn ein klarer Trend identifiziert wird. Er würde diese Position so lange wie möglich zu halten, um von der gesamten Bewegung zu profitieren.
  • Computergestützte Handelssysteme: Als Pionier des algorithmischen Handels nutzte Ed Seykota technische Indikatoren und Modelle, um Kauf- und Verkaufssignale basierend auf dem Erkennen von Trends zu generieren. Diese Herangehensweise minimiert emotionale Entscheidungsfindung und menschliche Fehler.
  • Risikomanagement: Ein zentraler Aspekt von Seykotas Strategie ist ein  Risikomanagement. Er legt großen Wert darauf, das Risiko jeder Position zu begrenzen und das Gesamtrisiko seines Portfolios zu steuern. Er verwendet Stop-Loss-Orders und andere Risikomanagementtechniken.
  • Psychologie und Disziplin: Seykota betont die Bedeutung der psychologischen Aspekte des Handels und die Notwendigkeit einer starken Handelsdisziplin. Er erkennt an, dass Angst, Gier und andere emotionale Reaktionen zu den größten Hindernissen für erfolgreichen Handel gehören können.
  • Anpassungsfähigkeit: Obwohl Seykota einen systematischen Ansatz zum Handel verfolgt, erkennt er auch die Bedeutung der Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Marktbedingungen. Seine Strategien sind flexibel genug, um auf neue Informationen und Markttrends zu reagieren, ohne dabei die grundlegenden Prinzipien des Risikomanagements und der Disziplin zu vernachlässigen.
  • Langfristige Perspektive: Seykota konzentriert sich auf langfristige Ergebnisse und nicht auf kurzfristige Gewinne. Er glaubt, dass Geduld und das Festhalten an einem bewährten Handelssystem im Laufe der Zeit zu guten Erträgen führen.

Ed Seykotas Handelsstrategie ist eine Kombination aus technologischer Innovation, Risikomanagement, psychologischer Einsicht und Disziplin. Seine Methoden haben ihn zu einem der erfolgreichsten Trader gemacht und dienen als Inspiration für Generationen von Marktteilnehmern.

Externe Links

Offizielle Website von Seykota

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die mobile Version verlassen